Steinkreise Bürserberg

Das Abenteuer in die Steinzeit findet der interessierte Besucher auf dem Hochplateau Tschengla. Die Steinkreise vom Bürserberg bilden aus künstlichen Steinsetzungen ein Netzwerksystem zur Observierung des Himmels. Eine beachtliche Leistung der Steinzeitastronomen.

Steinkreise Bürserberg

Jahrhundertentdeckung "Faszination Steinkreise Bürserberg - Tschengla

Die Steinzeitastronomen haben dort ein Netzwerksystem von ca. 2000 Megalithen errichtet, daß man mit den Stein-Monumenten von Stonehenge, England und Carnac in der Bretagne, Frankreich gut vergleichen kann.

Die von den Steinzeit-Weisen und Priestern mit hoher Intelligenz errichteten Steinkreise bilden zusammen mit den umliegenden Bergketten des Rätikon den Hintergrund für dieses einmalige Megalithbauwerk in Europa.

Steinkreise am Bürserberg

Megalithisches Himmelsobservatorium

Die Entdeckung eines megalithischen Himmelsobservatoriums mit vier besonderen Steinkreisen und einem Netzwerksystem von künstlichen Steinsetzungen ist eine Weltsensation.

Diese Steinkreise in einer Höhe von ca. 900m bis 1200 m bildeten in der Megalithzeit für die Steinzeitastronomen das Zentrum der Aussichtspunkte für die Beobachtung des Sternenhimmels.

Sie können auf einer Wanderung zu den Steinkreisen einen Blick in die faszinierende Welt der Steinzeitmenschen werben und dabei neue erstaunliche Erkenntnisse über die Megalith-Astronomie gewinnen - Energie auftanken.
Nutzen Sie Ihre Chance und erwandern Sie sich eine neue Perspektive für Ihren Körper und Seele - für Ihre Gesundheit.

Gerhard Pirchl ist der Endecker dieses Systems von megalithischen Steinzeitmonumenten.